Alltagssatire eines Lehrers

Marc Hofmanns Roman „Der Klassenfeind“ ist bereits 2015 veröffentlicht worden. Wir möchten ihn trotzdem in unserem Magazin vorstellen, denn Hofmanns Thema ist so aktuell wie nie: Der Lehreralltag gleicht häufig einer Satire. Vieles in Hofmanns Romandebüt ist überspitzt und trotzdem steckt ganz viel Wahrheit in den Geschichten, die von Milford, einem Gymnasiallehrer für Deutsch handeln. Ob es die 15 Schüler sind, die sich in der Pause vor die Lehrerzimmertür quetschen oder der 40cm Arbeitsplatz, den Lehrer zur Verfügung haben – jeder Lehrer erkennt sich in Milfords Alltag wieder und muss herzlich lachen – über sich, über seinen Job, über das Lehrerdasein. Hofmanns Schreibstil ist frisch und frech und es ist offenkundig, dass er weiß, wovon er schreibt. Marc Hoffmann ist selber Lehrer und Kabarettist. Zunächst wurde „Der Klassenfeind“ erfolgreich auf der Bühne getestet und erst im Anschluss als Roman veröffentlicht.

Lehrer, die sich manchmal fragen, ob es sich bei ihrem Beruf um eine Realitätssatire handelt, sollten dieses Buch unbedingt lesen. Es ist unglaublich lustig und ein must – have, wenn man über seinen Lehreralltag regelmäßig schmunzeln muss.

Eine Leseprobe findet ihr hier:

Marc Hofmann: Der Klassenfeind. Roman. Tropen Verlag, Stuttgart 2015. 250 Seiten, 12,95 Euro.